Anleitung zur Navigation für Anfänger

Blog 13

Im digitalen Zeitalter gibt es viele verschiedene Möglichkeiten für die Navigation auf deiner Fahrt. Die Meinungen gehen auseinander, wenn es um die Wahl des besten Geräts für die Fahrt geht: Reicht das Smartphone? Oder braucht es ein spezielles GPS-Gerät? Wie so oft gibt es auch auf diese Frage keine endgültige Antwort. Alles hängt von den persönlichen Bedürfnissen ab, und beides kann gut funktionieren. 

Die besten Schotterstraßen, Trails und Feldwege zu finden, ist das, was alle Schotterfahrer/innen wollen. Aber wenn du nicht unbegrenzt Zeit hast, um alle möglichen Wege in deiner Gegend auszuprobieren, kann die Planung von Schotterrouten komplizierter sein als die Planung einer Straßenfahrt. Auch das Einhalten der Route kann eine Herausforderung sein, wenn sie dir nicht bekannt ist. 

Ein Teil der Schwierigkeit bei der Planung einer Schotterroute liegt in der Definition von "Schotter". Im Allgemeinen bedeutet es, auf einer Oberfläche zu fahren, die nicht asphaltiert ist. Ob es sich dabei um Schlamm, echten Schotter oder Wanderwege handelt, ist ziemlich irrelevant. Sie können alle Spaß machen und deine Fahrt aufpeppen.

Die Routenplanung für Schotterfahrten ist eine Fähigkeit, die man unbedingt beherrschen sollte. Obwohl das Konzept von Schotter so weitläufig ist, willst du endlose Abschnitte auf Wanderwegen oder lange Strecken auf Asphalt, die durch kurze Off-Road-Abschnitte verbunden sind, vermeiden. Es muss ein gutes Verhältnis sein. 

Wenn du abseits der Straße unterwegs bist, gibt es keine Straßenschilder, die dir helfen, wenn du dich verirrst. Das bedeutet, dass ein Telefon oder vorzugsweise ein GPS-Gerät unerlässlich ist. 

Und zu guter Letzt, auch wenn es nicht zur Ausrüstung gehört, solltest du jemanden von deinem Plan in Kenntnis setzen. Einige GPS-Geräte ermöglichen es dir, deinen aktuellen Standort mit einem Freund oder Familienmitglied zu teilen, was toll ist, wenn du dich nicht darum kümmern willst, sie über deinen Fortschritt auf dem Laufenden zu halten. 

Blog 14

Die Optionen

Um den Routen zu folgen, brauchst du ein GPS-Gerät. Für gelegentliche Touren kann das Smartphone vorerst ausreichen. Für den häufigen Gebrauch und längere Touren empfiehlt sich jedoch ein robusteres GPS-Gerät mit langer Akkulaufzeit. Spezielle GPS-Geräte wurden ausdrücklich für die Navigation auf Fahrrädern entwickelt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass diese Geräte den Smartphones in mancher Hinsicht überlegen sind: Sie sind in der Regel robuster und können in der Regel einen Sturz und Wettereinflüsse wie Regen und extreme Temperaturen aushalten. Außerdem sind die Geräte hinsichtlich des Energieverbrauchs optimiert.

Mobile APPs

Sie sind eine gute Möglichkeit, GPS-Navigation auszuprobieren, ohne in einen Fahrradcomputer zu investieren. Sie können auch eine Turn-by-Turn-Navigation anbieten. In der Regel kannst du deine Route mit der Webversion der App planen und sie dann auf deinem Handy anzeigen, ohne dass du eine Datei auf ein anderes Gerät übertragen musst. Wenn du deine Route während der Fahrt ändern musst, kannst du dir einen Überblick über die Entfernung verschaffen. 

Komoot 

Komoot ist ein beliebtes Tool zur Routenplanung, das mit einer eigenen App geliefert wird. Komoot schlägt dir Routen vor, die auf deinen bevorzugten Kriterien und den Routen basieren, die andere Leute in deiner Nähe geplant haben. Auch hier kannst du sie direkt in der App öffnen. Mit Komoot kannst du auch die Sprachführung nutzen, damit du einer Route folgen kannst, ohne auf den Bildschirm zu schauen. 

Strava

Strava hat in letzter Zeit sein Off-Road- und Schotter-Routing verbessert. Und es ist ein großartiges Werkzeug, um Routen zu planen und zu verfolgen. Wie die bestehenden Strava-Routenfunktionen bieten auch die Trail-Routen aktivitätsspezifische und anpassbare Routenvorschläge, die auf den von anderen Strava-Nutzern gesammelten Daten basieren. 

Du kannst die Routen auch nach deinen Vorlieben in Bezug auf Entfernung und Höhenlage anpassen. Strava bietet dir dann Informationen darüber, wie lange du brauchen wirst, wie voll es sein könnte und welche Route für dich am besten ist.

Darüber hinaus bietet Strava Einblicke in die "Schwierigkeit der Route, Zeiten für die Beendigung der Community, historische Aktivitätstrends nach Monat und Tageszeit sowie Datenvisualisierungen zu Steigung und Schwierigkeit".

GPS-Computer

Er bietet eine genaue Turn-by-Turn-Navigation und ist robuster als ein Smartphone mit einer längeren Akkulaufzeit, so dass er für lange Fahrten ausreicht. Gleichzeitig kann es deine Fahrtdaten aufzeichnen und dich auf der Route navigieren. Die Tasten sind einfacher zu bedienen als ein Touchscreen, wenn du Handschuhe trägst oder es regnet.

Arten von GPS-Computern

Es gibt große Unterschiede in Bezug auf Funktion und Preis, also recherchiere gründlich. Achte auf die Größe und Auflösung des Bildschirms - Wenn du auf Schotter fährst, möchtest du mehr von der Karte sehen können. 

Die meisten Fahrradcomputer zeichnen auch Statistiken über deine Fahrt auf, z. B. Entfernung, Geschwindigkeit und Steigung. Wenn du deine Zahlen wirklich liebst, lassen sich einige auch mit externen Sensoren wie einem Herzfrequenzmesser oder Trittfrequenzsensor verbinden. 

Die besten GPS-Radcomputer für die Navigation.

Garmin ist bei weitem führend auf dem Markt und bietet verschiedene Geräte in unterschiedlichen Preisklassen an. Der Garmin Edge 830 oder der Garmin Edge 1030 Plus gehören zu den beliebtesten Modellen. Und der Garmin Edge 1040 ist wohl der beste Fahrradcomputer, den man für Geld kaufen kann. 

Hammerhead Karoo funktioniert ein bisschen anders als andere Fahrradcomputer, mit der Benutzerfreundlichkeit und Reaktionsfähigkeit eines Smartphones, die andere Fahrradcomputer nicht bieten können.

Der Bryton Rider ist ein Fahrradcomputer mit vielen Funktionen zu einem vernünftigen Preis.

GPS-Uhren

GPS-fähige Sportuhren sind auch bei Menschen beliebt, die mehrere Sportarten betreiben. Mit ihnen kannst du deine Aktivitäten in verschiedenen Sportarten verfolgen, und viele ermöglichen die Verbindung mit Peripheriegeräten und bieten auch Navigation. Einige sind mit einer Lenkerhalterung ausgestattet, so dass du die Uhr am Fahrrad oder am Handgelenk tragen kannst.  

Sowohl Garmin als auch Polar bieten einige großartige Smartwatches an, die für die Navigation auf der Straße und im Gelände verwendet werden können.  

Erfahre, wie du eine Route auf dein GPS-Gerät hochlädst 

Garmin

  1. Lade die GPX-Datei auf deinen Computer herunter.
  2. Schließe dein Garmin-Gerät an deinen Computer an.
  3. Navigiere zum Garmin-Laufwerk auf deinem Computer und suche den Ordner "Garmin". Öffne den Ordner; dort sollte sich ein Unterordner mit der Bezeichnung "NewFiles" oder "GPX" befinden.
  4. Lege die GPX-Datei in diesem Ordner ab und trenne dann dein Garmin wie jedes andere USB-Gerät. (Die Methode, mit der du die heruntergeladene GPX-Datei auf dein Garmin-Gerät bekommst, hängt von deinen Computereinstellungen ab, aber im Allgemeinen kannst du dein Garmin wie jedes andere USB-Laufwerk betrachten).
  5. Wenn du dein Garmin-Gerät jetzt einschaltest, solltest du die Route im Menü "Kurse" finden und loslegen können.

Bei Garmin 500-Geräten muss für die Funktion "Kurse" eine TCX-Datei auf das Gerät heruntergeladen werden. Du kannst eine TCX-Datei auch aus Strava exportieren.

🔗

Du kannst die Route auch direkt von Strava mit deinem Gerät synchronisieren. https://support.strava.com/hc/en-us/articles/115000919304

Blog 16

Polar

Du kannst eine Route in den Flow Webservice importieren und sie mit deinem Polar Grit X, Polar Flow Webservice, V650, V800, Vantage V oder Vantage V2 synchronisieren.

  1. Exportiere eine Route aus einem Webservice eines Drittanbieters. Das Dateiformat sollte GPX oder TCX sein.
  2. Melde dich bei Polar Flow an.
  3. Gehe zu den Favoriten, indem du auf das Symbol in der oberen rechten Ecke klickst.
  4. Klicke auf Route importieren.
  5. Ziehe die Datei, die du importieren möchtest, per Drag & Drop oder durchsuche sie auf deinem Computer.
  6. Klicke auf Importieren, um den Upload zu starten.
  7. Wenn die importierte Datei mehrere Routen enthält, wähle die Route aus, die du importieren möchtest.
  8. Gib der Route einen Namen und wähle eine Sportart, wenn du möchtest. Du musst die Sportart für die Route noch nicht angeben. Du kannst sie auswählen, wenn du die Übung auf deinem Trainingsgerät startest.
  9. Klicke auf Importieren. Die Route wird dann zu deinen Favoriten hinzugefügt.
  10. Synchronisiere die Route mit der Polar FlowSync Software mit deinem Trainingsgerät.

Apple Watch

Die einfachste und nahtloseste Art, Routen mit der Apple Watch zu folgen, ist die Verwendung von Komoot. 

Du kannst einer Route folgen und erhältst Navigationsanweisungen auf der Uhr. Dank der Richtungsangaben in Echtzeit und der übersichtlichen Benachrichtigungen wirst du nie wieder eine Abzweigung verpassen. 

  1. Lade die kostenlose komoot App auf deine Apple Watch und auf dein Handy und melde dich an, um loszulegen.
  2. Vergewissere dich, dass die Apple Watch und dein Handy miteinander verbunden sind.
  3. Öffne die komoot App auf deiner Apple Watch.
  4. Öffne den komoot Link von der Route in ZugRide auf deinem Handy.
  5. Tippe in der mobilen App auf die Schaltfläche Navigation starten.
  6. Die Navigationsanweisungen werden dann auf dem Bildschirm deiner Apple Watch angezeigt.

Die Navigation über die komoot App auf der Apple Watch ist nur möglich, wenn du ein registrierter Nutzer bist und wenn dein Handy jederzeit über Bluetooth mit deiner Apple Watch verbunden ist. 

🔗

Weitere Informationen findest du unter support.komoot.com

Hammerhead

Hier sind die Schritte, um eine GPX-Datei in das Dashboard zu importieren

  1. Wähle "Routen" im Menü der Seitenleiste.
  2. Klicke auf "Neue Route" in der oberen rechten Ecke und dann auf "Importieren".
  3. Klicke in das Feld, um eine Datei hinzuzufügen.
  4. Wähle die GPX-Datei, die du importieren möchtest, und klicke auf "Öffnen".
  5. Du kannst eine GPX-Datei auch per Drag & Drop ziehen und auf "Datei hochladen" klicken.
  6. Du wirst sehen, dass die Datei hochgeladen/verarbeitet wird.
  7. Die Route wird nun auf deinem Dashboard verfügbar sein.

Du kannst Routen auch direkt aus Strava importieren.

🔗

Weitere Informationen findest du unter support.hammerhead.io

Blog 15

Erfahre mehr über das Navigieren auf dem Fahrrad bei Veloplus. 

Im GPS-Navigationskurs lernen Sie die grundlegende Bedienung eines Garmin GPS-Gerätes in der Praxis kennen. Neben den Grundfunktionen wissen Sie anschliessend, wie Sie Touren auf Ihr Gerät übertragen. Nach dem Kurs sind Sie zudem in der Lage, Routingfunktionen des GPS-Gerätes zu nutzen.

Ausserdem lernen Sie, Touren mithilfe von Garmin Connect und Internet portalen zu planen und Ihre Tour aufzuzeichnen.Nach dem Kurs können Sie Ihre Aktivität speichern, analysieren und dank der Grundkenntnisse über strava.com [strava.com] mit anderen teilen. Um effizient üben zu können, erhalten Sie für die Kursdauer einen persönlichen Laptop und - falls Sie [noch] kein oder ein anderes GPS-Gerät besitzen - ein Garmin GPS-Gerät. Kosten: Fr. 190.-* [inkl. Zwischenverpflegung] *50 % Rabatt, wenn Sie ein Garmin GPS-Gerät ab 300 Franken bei Veloplus gekauft haben oder im Anschluss kaufen werden.